la natura Kosmetikstudio
la natura Kosmetikstudio

RUSSISCH-TIBETISCHE HONIGMASSAGE

1. RUSSISCH-TIBETISCHE HONIGMASSAGE

(wird von meinem Kollegen und mir durchgeführt)

Die Honigmassage ist eine ENTSCHLACKUNGS- UND ENTGIFTUNGSMASSAGE (durchgeführt am Rücken), die auf den Prinzipien der traditionellen russischen und tibetischen Naturheilkunde beruht. Die Wirkung ist auf die wertvollen Inhaltsstoffe des HONIGS und die Stimulation der Reflexzonen zurückzuführen ist.

Unser Körper lagert alle Umwelt-, Nahrungs- und Medikamentengifte über Jahre hinweg im Binde-, Fett- und Muskelgewebe, den Gelenken und Knochen ab.

Die Honigmassage ist eine tiefgreifende Reinigung des Körpers und kann als Gesundheitsvorsorge angesehen werden. GIFTSTOFFE aus der Umwelt (z.B. Quecksilber aus Amalgamplomben, Blei, Cadmium, Zinn, Formaldehyd, Weichmacher) oder der Nahrung (z.B. Dioxin, amtlich genehmigte Lebensmittelzusatzstoffe), die sich im Körpergewebe eingelagert haben, können mithilfe der Honigmassage durch eine spezielle Massagetechnik über die Haut ausgeleitet werden.

 

- bei Übersäuerung durch ungesunde Lebensführung und bei Vergiftungen durch schädliche Umwelteinflüsse

- beseitigt Schlacken- und Giftstoffe aus dem Gewebe

- bei chronischen Erkrankungen, Degenerationen

- chronischer Schnupfen und Nebenhöhlenerkrankungen

- löst Verspannungen, nervöse Störungen und Unruhezustände

- bei Stress und Erschöpfung

- bei Gelenkerkrankungen wie Rheuma oder Arthrose

- zur Aktivierung nachlassender Stoffwechselvorgänge

- befreit den Körper auch von emotionalen Toxinen

- bei Winterdepression und Burn out Syndrom

- Organstärkung über die Reflexzonen des Rückens

- Kräftigung des Nerven- und Immunsystems

- Verdauungsstörungen

- Schlaflosigkeit

- Durchblutungsstörungen

- Migräne und Kopfschmerzen

- Allergien

- Magen- und Darmstörungen

- Pilzerkrankungen an Darm, Haut oder Organen

- Fibromyalgie

- nach Operationen

 

 

u.v.m.

ZIEL: Die Wiederherstellung der ursprünglichen Entgiftungsfähigkeit des Körpers.

(bei behaartem Rücken - Männer UND Frauen - bitte 1-2 Tage vor der Behandlung rasieren, da eine Behandlung sonst NICHT durchgeführt werden kann)

 

KONTRAINDIKATIONEN:

Honigallergie, offene Wunden, Ekzeme, Magengeschwüre & Magenbluten, frischer Schlaganfall, bei zu hohem Augendruck, Erkältung im Anfangsstadium, bei Einnahme von Blutverdünnungsmitteln

Ich führe die Massage NICHT bei schwangeren oder stillenden Müttern durch!

 

MÖGLICHE ERSTREAKTIONEN:

Müdigkeit, Unruhe, Schwitzen, Hautrötungen, Muskelkater, leichte Kopfschmerzen, Pickel,  Schwindelgefühl, Herzklopfen, verstärkter Harndrang & Stuhlgang

All diese Symptome sind harmlos und als positives Zeichen zu sehen. Der Körper reagiert, er beginnt alte Gift- und Krankheitsstoffe auszuscheiden.

 

GÖNNEN SIE SICH RUHE, GEHEN SIE SPAZIEREN, TRINKEN SIE VIEL STILLES WASSER!!!